Fünfmast-Toppsegelschoner »CARL VINNEN«
Modellbau  
 
     

Die ungewöhnlichen Vinnen-Fünfmaster sind sowohl optisch als auch seglerisch/seemännisch äußerst reizvoll! Über die Takelage dieser Schiffe wurde immer heftig und kontrovers diskutiert, was hier nicht geschehen soll, denn die Pläne und Fotos sprechen für sich.


An Fock- und Großmast wurden Untersegel geführt, die mitsamt ihrer Leinenführung hier erstmals dokumentiert werden. Es gab auch keine Fotos davon - bis mir die Herren Christel und Michael Vinnen die letzten noch verbliebenen Original-Fotos von den Probefahrten der Fünfmaster reproduzieren ließen - herzlichen Dank dafür!

 

 

Und unter diesen Fotos ist eines, das genau diese beiden Segel als „Gardinen-Segel“ auf der »Carl Vinnen« zeigt! Diese Art der Besegelung habe ich meiner Rekonstruktion zugrunde gelegt. Das Modell wird auch so getakelt. Im Kompendium werden Berichte über die Ergebnisse der Probefahrt ebenso wiedergegeben wie Reiseberichte, z. B. eine Fahrt nach Australien.


Die Unterlagen für die Rekonstruktion stammen aus dem Deutschen Museum München, weitere Fotos von Herrn Dr. Jürgen Meyer (leider am 30. Mai 2007 im Alter von 87 Jahren verstorben) sowie aus dem Internet. Die Tagespositionen der Seekarte stellte Herr Herbert Karting zur Verfügung. Herzlichen Dank an die Genannten für die Unterstützung!

 

»Carl Vinnen« mit Groß- und Fock-"Gardinen"-Segel